Das Raiffeisen Baukonto

Bewahren Sie den Überblick!

[A] Fotolia_27732073_XS_220 Ein Bauvorhaben kann schnell unübersichtlich werden – besonders wenn es um die Buchhaltung geht. Allzu schnell verliert man aus den Augen, wer was wann bezahlt bzw. noch nicht beglichen hat.

Um hier den Überblick zu behalten, empfiehlt sich das Raiffeisen Baukonto.

Überblick

Mit dem Baukonto steht Ihnen eine finanzielle Überbrückungshilfe für die Zeit zur Verfügung, da etwa die Wohnbauförderung noch nicht auf Ihrem Konto eingelangt ist.

Sie warten noch auf Förderungen oder die Kaufsumme aus dem Verkauf Ihrer alten Wohnung, während gleichzeitig Baumeister, Architekt oder Handwerker bezahlt werden müssen. Mit der zeitgerechten Bezahlung von Zulieferern und Professionisten könnten Sie sich Skonti sichern, die bei allen Rechnungen zusammen eine hübsche Summe ausmachen. Aber woher sollen Sie das Geld einstweilen nehmen?

Die Antwort lautet Raiffeisen Baukonto. Es ist die finanzielle Drehscheibe für Zeit, in der Sie Ihr Wohnbauvorhaben verwirklichen. Denn nicht nur als Zwischenfinanzierung, sondern auch für die Buchhaltung Ihres Bauvorhabens leistet ein Baukonto gute Dienste. Sie haben damit alle Zahlungen, aber auch alle Eingänge übersichtlich auf einen Blick vor sich, bekommen Guthabenzinsen und müssen sich keine Gedanken machen, wenn Ihr Baukonto ins Minus rutscht.

Vorteile

  • Problemlose Zwischenfinanzierung bis zum Eintreffen der Förderung bzw. der Kaufsumme bei Eigenheimverkauf
  • Maximale Ausnutzung aller Skonti
  • Individueller Kreditrahmen
  • Gesicherte Liquidität
  • Übersichtliche Baubuchhaltung
  • Keine Rückzahlung bis zum Bezug von Baukrediten
  • Einfache Abwicklung mit Raiffeisen ELBA-internet

Konditionen

Über die aktuellen Konditionen bzw. die Zinssätze informiert Sie Ihr Raiffeisenberater. Grundsätzlich richten sich die Zinssätze nach dem EURIBOR. Der EURIBOR ist im EU-Raum der für Darlehen wesentlichste Referenzzinssatz. Er ist der Zinssatz für Termingelder in Euro im Interbankengeschäft.

Bei Darlehen, zu deren Absicherung eine Immobilie belehnt worden ist, eine Grundbuchseintragungsgebühr (1,2 Prozent) zu entrichten. Für die allgemeine Rangordnung für die Verpfändung sind 0,6 Prozent fällig.

Kontakt

Sie wünschen mehr Informationen?

Die kompetenten Raiffeisenberater informieren Sie gerne und beantworten Ihre Fragen.